Termine

12. Apr. – DEMONSTRATION

GEBT UNS DEN BERG ZURÜCK!!! Unter diesem Motto rufen wir für den 12.4.2015 zur Demonstration auf. WIR BRAUCHEN UNSEREN SOZIAL- UND NATURRAUM! Anwohner*innen jahrelang aussperren für ein kommerzielles Massenspektakel? NICHT MIT UNS!!! Fehlende Freiräume und mangelnde Bürgerbeteiligung führen zu sozialen Spannungen. Die Investorenpolitik in Berlin muß ein Ende haben! WER BÜRGER AUSGRENZT FÜR DAS LIEBE GELD – DER WIRD 2016 ABGEWÄHLT!!!

Wir treffen uns um 14.00 Uhr an der Freiwilligen Feuerwehr (Feldberger Ring/Hellersdorfer Str.) und gehen dann gemeinsam entlang der Suhler Str. Richtung Eisenacher Straße – zum Eingang GÄRTEN DER WELT. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Trappenfelder Pfad) findet gegen 15.00 Uhr die Abschlußkundgebung statt.
Sofern Ihr nicht im Vorbereitungsteam seid, bringt bitte selbst Trillerpfeifen, Transparente, Spruchbänder etc. mit.

Helfende Hände werden noch gesucht. Bitte meldet Euch unter: info@buergerinitiative-kienberg-wuhletal.de

KOMMT ZAHLREICH!!! und bringt noch viele Freunde, Verwandte und Bekannte mit!

20. Jan. – Umweltausschuss der BVV

Liebe Freunde von Kienberg und Wuhletal, bitte erscheint zahlreich zur nächsten Sitzung des Umweltausschusses der Bezirkverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf. Auf der Tagesordnung steht u.a. der Beschluss zur Einrichtung eines Beirates zur IGA2017. Auf unsere Vorschläge, nicht nur 1 Vertreter unserer BI daran teilnehmen lassen, sondern mehrere Vertreter der Bürgerschaft (Imkerverein, Sportverbände, Wandergruppen, Vertreter von Kitas, Schulen etc.) zuzulassen, wurde nicht eingegangen. Wenn Euch der Kragen platzt und wenn Euch unsere Natur, unser Freiraum am Herzen liegt, dann kommt zu dieser Sitzung – bekundet Eure Meinung gegenüber den Verantwortlichen!

Zeit: Di., 20. Jan. 2015, 18 Uhr. Ort: Bürodienstgebäude Helene-Weigel-Platz 8, Raum 001 (S-Bhf Springpfuhl)

11. Jan. – Mahnwache am  Zaun

Am Sonntag, den 11.01.15 halten wir unsere 2. Mahnwache für den Kienberg ab. Wir treffen uns um 14.00 Uhr an der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorfer Str./Feldberger Ring und gehen von dort aus gemeinsam zum Kienberg – entlang des Friedensparks, über die Entenbrücke Richtung Grenzgraben. Dort angekommen werden wir am Fuße des Berges Kerzen entzünden, Transparente, Spruchbänder, Bilder etc. am Bauzaun aufhängen und somit unsere Betroffenheit über die Zerstörung unseres Naturraumes im Namen der IGA 2017 bekunden.
Jeder, der über diese Situation ebenso entsetzt und traurig ist wie wir, ist herzlich eingeladen, uns zu begleiten.

Treffen: So., 14 Uhr an der Feuerwache (Feldberger Ring), U5 Bhf. Neue Grottkauer Sraße.

9. Dez. – Umweltauschuss der BVV bei der IGA!?

Der Umweltausschuß der BVV Marzahn-Hellersdorf tagt am 9.12.14 in den Räumen der IGA Berlin 2017 – AUF „NEUTRALEM“ BODEN SOZUSAGEN!!! Das ist in diesem Falle doppelt verwerflich, da während der Sitzung über die 20jährigen Nutzungsverträge mit der Grün Berlin GmbH abgestimmt werden soll:
http://www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/bvv-online/to010.asp?SILFDNR=3524

WIR FORDERN IN DIESEM PUNKT DIREKTE BÜRGERBETEILIGUNG!!! Die Überlassung von öffentlichen Naherholungsgebieten an Gesellschaften – egal welcher Art – kann und darf nicht ohne die Zustimmung der Bürger beschlossen werden.

DIESE SITZUNG IST ÖFFENTLICH UND SOLLTE ZAHLREICH BESUCHT WERDEN!!! Die
Einzäunung und Bebauung von Kienberg und Wuhletal wurde ohne jegliche Bürgerbeteiligung beschlossen. WIR SAGEN STOPP!!!!! Wer die Bürger ignoriert erhält 2016 seine Quittung.“DIESER TERMIN IST UNGEMEIN WICHTIG FÜR SÄMTLICHE WEITERE AKTIVITÄTEN unserer BI und aller engagierter Bürger. WARUM?

1.) Es geht um die 20jährigen Nutzungsverträge mit der Grün Berlin GmbH für insg. ca 110 ha Naherholunsgebiet!!! Wir dürfen das nicht ohne Protest hinnehmen!  WIR FORDERN DIE ÜBERPRÜFUNG DER VERTRÄGE DURCH EINEN UNABHÄNGIGEN FACHANWALT!!! Die Verträge wurden in aller Heimlichkeit geschlossen – dass dieser Skandal überhaupt öffentlich wurde, ist unserer Recherchearbeit zu verdanken.

2.) Was nicht auf der Tagesordnung steht, jedoch womöglich beschlossen oder zumindest beraten werden soll: DIE GRÜNDUNG EINES BEIRATES ZU KÜNFTIGEN BEGLEITUNG DER IGA GMBH/GRÜN BERLIN GMBH. Dies soll wieder einmal ohne Bürgerbeteiligung geschehen – lediglich die EXPERTEN aus der BVV, Freunde der Gärten der Welt, Kleingärtner und den Naturschutzverbänden sollen involviert werden. ODER WISST IHR VON DIESEM TERMIN? WARUM STEHT ER NICHT AUF DER TAGESORDNUNG?

WIR DÜRFEN UNS NICHT DIE BUTTER VOM BROT NEHMEN LASSEN! Kienberg und
Wuhletal gehören in Bürgerhand!!!

KOMMT BITTE ZAHLREICH! Die Weihnachtsplätzchen können warten. Sagt Freunden und Bekannten bescheid. Die Markthalle ist groß genug. Da passen 200 Leute rein – auch aus anderen Bezirken.

WIR SIND DAS VOLK – vor 25 Jahren haben wir so viel erreicht! Wo ist unsere Power hin? Los Leute: STEHT AUF UND KÄMPFT für die Dinge, die Euch am Herzen liegen.

Ort: IGA Markthalle, Blumberger Damm 130 (Eingang über Zinndorfer Str.), 12685 Berlin. Wann: 17:30 Uhr.

6. Dez. – Mahnwache am neuen Zaun

Anlässlich des Baubeginns am Kienberg, treffen wir uns am Samstag zur gemeinsamen Mahnwache am neuen Zaun, der schon jetzt, 2 Jahre vor Beginn der IGA, die Bürger dieser Stadt aus dem Grün sperrt. Bringt Grablichter mit.

Treffen: Sa., 15 Uhr an der Feuerwache (Feldberger Ring) bzw. gleich direkt am Zaun. Dort werden sich dann alle treffen.

14. Nov. – Demonstration „Bäume oder Beton“

Bürgerentscheid umsetzen! Unter diesem Motto ruft die Bürgerinitiative Schmargendorf braucht Oeynhausen e.V. an diesem Tag zur Demonstration auf. Andere Initiativen, bei denen Grünflächenvernichtung ein Thema ist, sind gerne mit ihrem Thema bei der Demo willkommen, also auch unsere. Kernforderungen sind: Grünflächen erhalten! Bodenspekulation stoppen! Gemeinwohl vor Investoreninteressen!

Start: Fehrbelliner Platz (Route ca. 2 km), 10707 Berlin. Zeit: Fr. 14 Uhr (Bäume oder Beton)

05. Nov. – Vortrag: Besondere Kleingärten und Kolonien in
Berlin

Die Kleingartenanlage am Kienberg wird hier u.a. thematisiert werden.

Ort: NABU Geschäftsstelle, Wollankstraße 4, 13187 Berlin-Pankow. Zeit: Mi. 18 Uhr

 03. Nov. – Planfeststellungsverfahren zur Seilbahn

Ab dem 03.11. können interessierte Bürgerinnen und Bürger vier Wochen (bis 03.12.) lang Einblick in die Planungsunterlagen zur Seilbahn nehmen, die im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf ausliegen.

29. Sept. – IGA-Forum im KOMPASS

„Die IGA 2017 und wir“ – lädt zu einem Bürgerforum ein. Bei dieser Veranstaltung mit der Geschäftsführung der IGA 2017 GmbH erfahren die Bürgerinnen und Bürger mehr über den aktuellen Stand der Vorbereitung auf die IGA 2017 und die Auswirkungen auf den Stadtteil Kaulsdorf Nord. Ebenfalls Rede und Antwort steht die Koordinatorin des Bezirksamtes. Auch Wohnungsunternehmen und Gewerbeanbieter aus Kaulsdorf Nord sind eingeladen, um mit den Bewohner_innen ins Gespräch zu kommen.

Ort: Der KOMPASS – Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42, 12619 Berlin. Zeit: Mo. 18-21 Uhr (Berlin.de)

13. & 14. Sept. – Infostand der BI auf dem Alt-Marzahner Erntefest

Wir stehen Samstag und Sonntag auf der „Bürgermeile“ des diesjährigen Alt-Marzahner Erntefestes. Jeder, der unseren den Stand betreuen möchte, ist herzlich willkommen und kann sich über das Kontaktformular dieser Seite mit uns in Verbindung setzen. Kommt uns besuchen!

Ort: Alt-Marzahn. Zeit: Sa. 10-22 Uhr, So. 10-19 Uhr. (http://www.alt-marzahner-erntefest.de/)

1. – 12. Sept. – Ausstellung: „Kleinarchitekturen IGA Berlin 2017- Vergabeverfahren mit integriertem Planungswettbewerb“

„Entwicklung, Herstellung Lieferung sowie ggf. Rückbau eines neuartigen, marktfähigen Leitmodells von Pavillons und vergleichbaren Funktionsgebäuden (Kassengebäude, Infopavillons, Kiosk etc.) oder die Modifikation bzw. Qualifizierung eines bestehenden Pavillonsystems für die Internationale Gartenausstellung IGA Berlin 2017 (IGA) sowie möglicherweise für weitere Gartenschauen in Deutschland.“

Ort: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin, geöffnet: Mo-Sa. von 10.00-18.00 Uhr. Eintritt ist frei.

(U2 Märk. Museum bzw. S- u. U-Bahn Jannowitzbrücke, weitere Infos: www.stadtentwicklung.berlin.de)

10. Sept., Mittwoch – Team-Time

Das nächste reguläre Treffen unserer Bürgerinitiative in der Jugendfreizeitstätte TREIBHAUS.

Ort: Allee der Kosmonauten 170, 12685 Berlin. Start: 18:00 Uhr.

8. Sept., Montag – „Lokale Agenda 21 – Strategie 2020“

„Der Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Christian Gräff (CDU), stellt die Strategie 2020 der Lokalen Agenda 21 des Bezirks vor, in der er auf erreichbare Erfolge setzt. Das Spektrum reicht von Gutachten und Pflege- und Entwicklungsplänen für Schutzgebiete über Maßnahmen der Umweltbildung der Mitglieder des Netzwerks Umweltbildung bis hin zu Veröffentlichungen im ‚Grünblick‘.“ …

Weitere Infos unter: Lokale Agenda 21 – Strategie 2020

Ort: Naturschutzstation Schleipfuhl, Hermsdorfer Straße 11a, 12627 Berlin. Start: 12:00 Uhr.

5. Sept., Freitag – Workshop „Naturschutz und IGA Berlin 2017″

Dies ist eine nicht-öffentliche Veranstaltung, zu der die Bürgerinitiative Kienberg-Wuhletal von der Grün Berlin GmbH eingeladen worden ist. Wir ergreifen die Chance, im Rahmen dieses Workshops unsere Leitlinien zu präsentieren und uns kritisch zu den geplanten Maßnahmen zu äußern.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*