Aktiv werden

Unter Termine finden Sie aktuelle Aktionen wie Müllsammeln, Flyer-Verteilen, Vorträge etc.

 

Gegen die Einzäunung eines öffentlich Naherholungsgebietes zu sein, scheint zunächst selbstverständlich. Manchmal passiert es jedoch, dass man argumentativ bewusst in die Enge getrieben wird. Damit das nicht passiert, geben wir Euch hiermit eine kleine Stütze.

Wir sammeln Unterschriften! Bitte laden Sie sich die Liste einfach herunter, drucken sie aus und legen sie Familie, Freunden, Nachbarn, Kollegen etc. zur Unterzeichnung vor.

Hier finden Sie die aktuelle Broschüre unserer Bürgerinitiative zum Herunterladen und verteilen.

Hier finden Sie die Anzeige unserer Bürgerinitiative wie sie im Kulturkalender Marzahn-Hellersdorf 4/2014 erscheinen wird.

  • Team-Time

BI-Treff jeden Mittwoch um 18 Uhr!!!

in der Regel treffen wir uns hier:

Galerie-Cafè Bachmann
Siegmarstrasse 66, 12683 Berlin
 
hin und wieder wird ein anderer Treffpunkt vereinbart – bitte meldet Euch vorher
 
  • Arbeitsgruppen

Unsere Initiative ist in Arbeitsgruppen organisiert. Zur Team-Time (s.o.) braucht dann nur ein Vertreter jeder AG kommen, obwohl sie natürlich weiterhin offen für alle Anderen ist. Jeder kann sich einer AG anschließen, eine Anmeldung per mail oder Tel. reicht aus. Die AG`s organisieren ihre Treffen selbständig und arbeiten eigenverantwortlich die im „großen“ Team abgestimmten Aufgabenfelder ab. Man berichtet sich dann gegenseitig über die Fortschritte. Bis jetzt gibt es folgende AGs:

Homepage
Unterschutzstellung

Planfeststellungsverfahren Seilbahn

Essbare Stadt
Publikationen (Flyer etc.)
Akteneinsichten und -auswertungen
Pressestelle
Öffentlichkeitsarbeit

2 comments

  • Bine

    Zunächst erstmal möchte ich euch ein großes Lob aussprechen für diese sehr informative Seite.
    Es ist ja toll, was ihr schon so alles gemacht u. rausgefunden habt! Bitte weiter so, nur nicht einschüchtern lassen, von nichts u. niemandem, sondern immer weiter bohren. Wie heißt es doch? Der stete Tropfen hölt den Stein!

    Nun mal eine kleine Episode vom Kienberg:
    Ich liebe diese urbane Wildnis auf dem Kienberg u. im Wuhletal. Sehr gerne gehe ich dort spazieren u. freue mich immer riesig, wenn ich dabei Rehe beobachten kann. Eines Tages stand ich wieder am Wegrand u. beobachtete ein Reh. Da kam eine Frau u. staunte nicht schlecht, dass es hier solche Wildtiere im so genannten Plattenbaubezirk gibt. Irgendwie gefiel es ihr wohl, dass das Reh u. ich so lange gegenseitigen Blickkontakt hatten u. sie schmunzelte u. fragte mich: “ Ist das ihr Reh?“ Darauf antwortete ich: „Ja, das ist mein Reh. Ich gehe hier täglich mit ihm Gassi.“ Erst stutzte die Frau u. dann mußte sie ganz herzlich lachen über meine spontane Antwort.

  • Anke Radon

    Mein Name ist Anke Radon und ich war wie so häufig mit meinem Sohn in unserem „Abenteuerspielplatz“. Voller entsetzen musste ich feststellen dass sie das gesamte Gelände einzäunen und für uns nur noch die Wege übrig bleiben. Die Politiker sind von uns gewählt und nehmen uns alles weg um Geld ..u.s.w.
    Ich bin wie gesagt entsetzt, wütend… und möchte dabei mitwirken unser Stück Natur zurück zu erobern.
    Ich finde diese Seite toll, sehr informativ und freue mich gleich Möglichkeiten in die Hand zu bekommen um aktiv zu werden. Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*